Work Blog Büro

Digitale Entwurfstechniken – ein tolles Experiment

«Weltformat» ist ein Plakat-Festival in Luzern. Es ging vom 24. September bis am 2. Oktober 2016 über die Bühne. Mit dabei waren Aurelia Zihlmann und Andreas Ott vom Büro a+o. Um unser gestalterisches Flair aufzupeppen, haben wir dabei den Workshop von Johnson/Kingston gebucht. Das spannende Thema: digitale Entwurfstechniken.

Johnson/Kingston sind Ivan Weiss und Michael Kryenbühl, die seit ihrem Atelier-Stipendium 2011 in New York als freischaffende Gestalter in Luzern und Bern arbeiten. Neben klassischen Projekten im Bereich Visuelle Identität sowie in der Plakat- und Buchgestaltung realisiert das Duo auch Projekte an der Schnittstelle zwischen Gestaltung und neuer Technologie.

Im Rahmen des 3-tägigen Weltklasse-Workshops widmeten wir uns den digitalen Entwurfstechniken. Experimentell gingen wir der Frage nach, wie wir am Computer in kurzer Zeit überraschende Ideen generieren und intuitive Entwürfe kreieren können, ohne uns in Details zu verlieren.

Bewegte Werbung
Digitale Out-of-Home-Screens sind immer öfter im öffentlichen Raum anzutreffen. Sie bieten völlig neue Möglichkeiten zwischen bewegten Werbespots und gedrucktem Plakat. Mit typografischer Ordnung, grafischer Wiedererkennung, aber trotzdem mit Bewegtbild zu arbeiten, wird immer wichtiger. Man kann damit ohne viel Aufwand, also ohne High-End-Filmspots, Geschichten erzählen und erzielt damit hohe Aufmerksamkeit ohne Reizüberflutung.

Kiosk-Aushänger in Form von Videos
Weltjournal.net ist ein fiktives Online-Magazin, das News kritisch aufbereitet. Zur Bewerbung von Online-Plattform haben wir im Workshop News-Plakate für Out-Of-Home-Screens entworfen. Dies als Weiterentwicklung der klassischen Kiosk-Aushänger. Die Plakate kommentieren die aktuellen Weltgeschehnisse und beziehen kritisch Stellung zur Medienlandschaft. Grundlage für die Entwürfe bildete ein Mix aus RSS-Newsfeeds von NZZ, Tagesanzeiger, Frankfurter Allgemeine Zeitung und Blick in Bild und Text. Beim Spielen und Experimentieren mit diesen News in Kombination mit den digitalen Möglichkeiten am Computer ging der Workshop wie im Flug vorbei. Nun sind wir ganz kribbelig darauf, unser neu angeeignetes Wissen in der Praxis einzusetzen. Fehlt nur noch der mutige Kunde, der sich mit uns darauf einlässt ; )

 

 

 

Die Ausstellung «Das Bewegte Plakat» war übrigens auch ein Teil des «Weltformat»-Festivals.

My moving posters are now shown at #weltformat16 #dasbewegteplakat

A video posted by Erich Brechbühl [Mixer] (@erichbrechbuhl) on

 

Bilder: Noel Oppliger und Andreas Ott

nächster
Artikel
vorheriger
Artikel
zur
Übersicht